Sponsoren & Partner

+++ Vorbericht +++

Am Sonntag kommt es auf der Sportanlage am weißen Stein zum Derby zwischen dem TSV Bicken und dem Tabellenschlußlicht der SG Kinzenbach 1955 e.V.! Beide Dörfer trennen lediglich 25km!

Die SG Kinzenbach wurde in der letzten Saison dritter der Gruppenliga GI/MR und behielt in der Aufstiegsrelegation gegen den SV Rot-Weiß Hadamar II die Oberhand. Das Team von Trainer Andre Weinecker liegt nach vier Niederlagen gegen den FSV 1926 Fernwald (0:6), die SF/BG Marburg (0:2), den 1.FC Viktoria Kelsterbach (2:3) und den TuS Dietkirchen (1:4), sowie zwei Unentschieden gegen den FV Biebrich (2:2) und den VfB 1905 Marburg (1:1) mit zwei Punkten und 6:18 Toren auf dem 17. und somit letzten Tabellenplatz. Im Sommer verließen mit Kevin Rennert (TuBa Pohlheim), Adrian Krasniqi (FC Besa Gießen), Gürhan Cakir (WGB Weilburg), Alessio Raccagni (SG Germania Birklar), Sven Döring (TSV Großen-Linden) und Michael Sofinski (unbekannt) sechs Spieler den Verein. Mit Dominik Zeller (Eintracht Wetzlar), Volkan Vural (FSV 1926 Fernwald), Yannik Mohr (TSG Wieseck), sowie Marco Knauss, Julian Dietrich und Daniel Bäcker (alle TSV Klein-Linden) hat man wiederum sechs Neuzugänge verpflichtet. Bester Torschütze der "Heuchelheimer" ist Marvin Helm mit drei Treffern. Beide Teams treffen zum ersten mal in einem Pflichtspiel aufeinander.

Für den TSV Bicken ist ein Heimsieg im Abstiegskampf gegen die SG Pflicht. Einerseits um Druck auf die vor uns platzierten Teams auszuüben und andererseits, um die Konkurrenten des FC Dorndorf, FSV Braunfels und SG Kinzenbach weiterhin hinter uns zu lassen und bestenfalls sich ein Punktepolster auf diese Teams zu erarbeiten. Nach zuletzt vier Punkten aus zwei Spielen setzte es für unseren TSV eine 0:4-Auswärtspleite beim starken VfB Marburg. Konnte man die ersten 30 Minuten noch ausgeglichen gestalten, in denen man durch einen Tega-Freistoß an den Pfosten sogar hätte in Führung gehen können, ging man durch einen Doppelschlag des VfB mit einem 0:2-Rückstand in die Halbzeitpause. Nach Wiederanpfiff wurde uns ein klarer Elfmeter verwehrt und Nati Tega, sowie Jan Kneifel scheiterten am Außennetz bzw. Außenpfosten. Hätte man in dieser Phase den Anschlußtreffer erzielt (hätte, hätte, Fahradkette), wer weiß, wie es im weiteren Spielverlauf ausgesehen hätte. So machte der TSV Bicken die Schotten mehr und mehr auf und kassierte noch zwei Kontertore zum 0:4-Endstand! Personell entspannt sich die Situation im Lager des TSV. Definitiv fehlen wird weiterhin Christos Oxouzidis (Oberschenkelverletzung). Ein Fragezeichen steht lediglich hinter dem Einsatz von Tomas Kager (Krank). Alle anderen Spieler sind einsatzbereit für das Derby gegen die SG, sofern die restlichen Trainingseinheiten verletzungsfrei über die Bühne gehen!

Das Vorspiel bestreiten um 13:45 Uhr die B-Liga Teams des TSV Bicken II und der SG Obere Dill!

Beide Teams freuen sich auf die Unterstützung der TSV-Fans!

Sponsoren & Partner

Wer ist online?

Aktuell sind 193 Gäste und keine Mitglieder online

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok